Du Rose du

Dein Duft umschwebt mein Haupt,

noch immer, doch langsam verwehend.

Deine Dornen eitern aus meiner Haut,

noch stechend, doch stetig.

Der Preis, daß ich deine Blüte brach, war hoch.

Du Rose du.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s