Leberblümchenalarm!

Herr Frühling hat nun endlich sein blaues Band entwirrt und lässt es im lauen Wind flattern. Grund genug für meine Frau und mich, heute zum Jakobsberg zu fahren, welcher in der Nähe von Bielefeld(das es angeblich nicht gibt) zwischen Steinhagen(das gibt es, da kommt der Steinhäger her) und Halle(das gibt es auch, da finden immer die Tennisturniere statt, diese berühmten, ihr wisst schon) liegt. Wenig Worte, kurzer Sinn: da gibt’s wunderschöne blaue Leberblümchen, und zwar TAUSENDE! Und nur jetzt im April.

Buschwindröschen und Leberblümchen

Natürlich gibt’s dort auch noch andere Frühjahrsboten, zum Beispiel das Gelbe Windröschen, den Waldgelbstern, das Dunkle Lungenkraut, das Scharbockskraut, das Wohlriechende Veilchen und den Huflattich.

das Gelbe Windröschen

der Waldgelbstern

das Dunkle Lungenkraut

das Scharbockskraut

das Wohlriechende Veilchen

der Huflattich

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s