Zeckenzeit!

 

Ich glaub, es geht schon wieder los…das darf doch wohl nicht wahr sein! Doch, ist es aber. Nach einem sonnigen Morgen des therapeutischen Zupfens und Knospen-beim-Treiben-Zuschauens kam ich nicht umhin, festzustellen, dass sich ein 8-beiniger Fremdling auf meinem Körper wohlfühlte. Die Gemeine Gartenzecke(Zeccus hortus horribilis) mag mich sehr, ich sie jedoch weniger, was ich ihr nach einem letzten Fototermin mehr als deutlich machte. Die Quadrate des Rechenpapiers, auf dem dieser Termin stattfand, haben übrigens eine Seitenlänge von nur 5 mm. 

Advertisements

26 Gedanken zu “Zeckenzeit!

      • ichbinlesend schreibt:

        Manchmal merkt „man“ es eben nicht. Und die Folgen sind massiv wenn dieses Ungetier den „Wirkstoff“ Borreliose in sich hatte, dieses dann ungehindert an sein Opfer weiter gibt.

        Leider kenne ich persönlich einige Fälle die von Grippeähnlichen Symptomen bis hin zu -nicht mehr laufen können- reichen.

        Mich selber hatte ein hinterlistiges Zeckenvieh an der Wade angekabbert und ich habe es nicht gemerkt. Erst später, irgendwann hing sie noch anzapfenderweise an meinem Wadending…..ich habe sie entfernt und hatte grosses Glück. Und, gejuckt hatte es nicht.

        Viele Betroffene merken lange nicht, dass sie einst einen Zeckenbiss hatten und wundern sich über irgendwelche Beschwerden die erst mit einem Bluttest beim Arzt wirklich geklärt werden können. Und sind dann erstaunt, dass sie in der Vergangenheit einen Zeckenbiss hatten.

        Dagegen impfen wäre eine Möglichkeit. Lange Kleider anziehen eine andere, was aber in meinem persönlichen Fall nicht zur Idee stand, denn ich habe die Zecke in meinem Garten zwischen den Gemüsebeeten eingefangen und gärtnere im Sommer eher nicht mit langen Hosen und Jacke.

        Die Zecke, ein hinterlistiges Tierchen dass komischerweise bei Katzen und Hunden keinerlei Beschwerden auslöst. Einmal angedockt zapfen sie sich voll und fallen dann von alleine ab.

        Gefällt 1 Person

      • Hallo, du lesende(r)!
        Impfen kann man tatsächlich, jedoch nicht gegen Borreliose, sondern gegen FSME. Ich fange mir jährlich 5 – 10 Zecken ein und trage auch Borreliose-Antikörper in mir, war also schon mal infiziert. Die Folgen können tatsächlich sehr unterschiedlich ausfallen, ich hatte aber Glück.
        Einen schönen Tag
        Martin

        Gefällt mir

    • Ich glaube ja eher, dass es den Zecken egal ist, ob jemand Knoblauch gegessen hat oder ’süßes‘ Blut hat. Die können nicht wählerisch sein, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Säugetier ausreichend nahe vorbei streift, ist sehr gering. Da muss jede Gelegenheit genutzt werden, wenn man nicht verhungern will.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s