Nachtschattengewächse…

…gibt es zahllose, etliche sind euch als Nahrungsmittel bekannt wie Tomaten, Paprika, Kartoffeln, Auberginen, Baumtomaten, andere haben als Giftpflanzen zweifelhafte Berühmtheit erlangt, wie z.B. Tollkirschen, Alraunen, Schwarzer und Bittersüßer Nachtschatten und andere.

Auf Mallorca fand ich ein blühendes und zugleich fruchtendes Exemplar des Sodomsapfels(Solanum linneaeum) NATÜRLICH pflückte ich ein paar Früchte, entnahm die Samen und sähte sie aus.

Nun besitze ich 3 Exemplare, die hübsche blaue Blüten sowie attraktive, an gelbe Tomaten erinnernde Früchte bilden, welche jedoch giftig sind. Zudem sind die Blätter und die Stängel bedornt, und die Pflanzen sind nicht winterhart.

Mit solchen selbstgezogenen Pflanzen ist es wie mit Kindern, die schickt man ja auch nicht in die Wüste, wenn sie mal nerven. Ausserdem sind beide schon ausgezogen. Wo also überwintern meine Stachelmonster? Natürlich in den leeren Kinderzimmer!

2 Gedanken zu “Nachtschattengewächse…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s