Paul…

…ist auch nicht mehr der jüngste und vielleicht auch krank. Er wohnt seit mehreren Jahren in unserer Nachbarschaft und ist zutraulich.

Oft steht er mit geschlossenen Augen und rührt sich nicht.

Gerade ließ er sich von mir mit Mehlbeeren füttern.

20 Gedanken zu “Paul…

  1. Bei uns leben auch einige Amseln, Meisen, Sperlinge usw mit oder neben uns im Garten und haben fast keine Berührungsängste. Wahrscheinlich weil es ihnen bei uns gut geht und es ihnen an nichts mangelt, denn genießen deren Anwesenheit sehr.
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s