Erektionsstörungen

Ja, DAS ist ja mal ein tolles Thema, gell? Als Mann betrifft es mich natürlich überhaupt nicht(is‘ klar😊), als Apotheker aber schon. Regelmäßig werde ich im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit diesbezüglich um Rat gebeten. Man(n) habe dieses gelesen und jenes gehört, ob es denn nichts billigeres gäbe, müsse es denn ein Rezept sein, bekäme man Viagra nicht auch ohne?

Nun gebe ich ein Geheimnis preis. Die Pharmaindustrie wird mich steinigen, nachdem sie mich gevierteilt hat, um mich anschließend zu verbrennen: Es gibt ein probates und preiswertes Produkt, welches alle Potenzmittel überflüssig macht. Sein Name lautet

Kompressionsstrümpfe!!!!!

Der Einwand, kein kompressiosstrümpfetragender Mann laufe mit einer Dauererektion durchs Leben, ist berechtigt. Ich rede allerdings auch nicht von den üblichen Strümpfen der Kompressionsklasse II, sondern jenen der Kompressionsklasse V. Da es die nicht gibt, empfehle ich Kompressionsklasse II, 3 Nummern zu klein. Die haben den selben Effekt. Sie pressen das Blut mit aller Macht nach oben und lassen alles schwellen, was dazu in der Lage ist, und das über Stunden. Ihre Partnerin wird begeistert sein. Sollte sie aber während des Aktes überraschend in wieherndes Gelächter ausbrechen, darf Sie das bitte nicht wundern…die Wirkung der Kompressionsstrümpfe macht auch vor den Ohren nicht halt.

16 Gedanken zu “Erektionsstörungen

  1. Madddin!

    Ein kleiner Tadel an dieser Stelle: Zigmal habe ich Deine Seite besucht, um Neuigkeiten zu erlesen, aber immer wurde mir schon mehrfach Gelesenes (Pollenflug!) gezeigt; immer bin ich dann weitergesörft – bis ich dann ENDLICH! mal nach unten gescrollt habe und wieder mitlesen konnte.

    Mach‘ es Deinen Leser*innen doch bitte leichter – oder willst Du nur die wirklich Interessierten dazu zählen?

    Du machst mir Spaß! (sagt der Ostwestfale „Spass“? Ich weiß es nicht mehr)

    Liebe Grüße
    Jürgen

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Jürgen, danke für deine Kritik. Ich pflege meine Seite vielleicht zu wenig oder bin schlecht organisiert. Ich schreibe halt gelegentlich etwas und veröffentliche es, und gelegentlich veröffentliche ich etwas zum 2. mal, wenn es jahreszeitlich passt. Wie, meinst du, sollte ich es anders machen?
      Es freut mich sehr, dass ich dir Spaß mache. 🙂
      Liebe Grüße
      Martin

      Gefällt mir

      • Lieber Martin,

        konkret meine ich, dass oben auf der Seite gleich die neuesten Beiträge sichtbar sein sollten – oder zumindest ein deutlich sichtbarer Hinweis, dass die neuen Beiträge weiter unten zu finden sind.

        Wenn man bei einem Blog bei jedem Besuch oben immer wieder das gleiche findet, denkt man, dass es nichts Neues gäbe – und verlässt die Seite wieder.

        So ist es mir zumindest ergangen.

        Kannst Du bei Deinem Layout kein Menü erstellen, so dass Du die beiden Geschichten (Rasiermehl und Pollenflug) anders erreichbar machen kannst?

        Meine Frage, wie der Ostwestfale „Spaß“ ausspricht muss ich noch mal wiederholen: Ich wollte wissen, ob Du das Wort mit kurzem oder langem „a“ aussprichst?

        So, jetzt aber Schluuuuß!

        Liebe Grüße
        J:)

        Gefällt 1 Person

      • Jetzt hab ich verstanden.
        Wir kennen Spaß, Spass und Spässken, differenzieren aber nicht. Welche Form man wählt, hängt vom persönlichen Geschmack ab.
        Die Struktur meines Blogs werde ich demnächst ändern.
        LG Martin

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s