Aufwind #liebesgedicht

Ich breite die Schwingen aus,

und du bist da,

umfliesst sie

und trägst mich.

Ohne dich

stürze ich in die Leere,

erwartet mich der freie Fall.

Fallend, aber auch frei.

3 Gedanken zu “Aufwind #liebesgedicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s