Merkur

Ich bin mir sicher: die allermeisten von euch haben noch nie bewusst den Merkur gesehen, den innersten Planeten unseres Sonnensystems. Er ist nur wenig größer als der Mond und verzichtet wie jener auf eine lindernde, schützende Atmosphäre, was zur Folge hat, dass die Sonne die Oberfläche mit einer Unbarmherzigkeit brät, die sich gewaschen hätte, gäbe es Wasser auf dem Merkur. Damit ist bei Maximaltemperaturen von über 400°C nicht zu rechnen.

Die Sonne am Himmel des Merkurs erscheint 4 bis 5 mal größer als auf der Erde und ist greller als grell. Ihr Bräunungsfaktor lässt Ladival 50+ in wenigen Sekunden verkochen und brät ein mittleres Wiener Schnitzel in einer Minute, und zwar schwarz.

Warum ich euch das erzähle? Heute Abend könnt ihr ihn bei klarem Himmel sehen, ganz in der Nähe des Abendsterns, also der Venus.

Viel Erfolg!

3 Gedanken zu “Merkur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s