Rosenzucht fordert Geduld

#rosen #rosenzucht #ayrshirequeen

Es gibt hunderte, vielleicht tausende wunderschöne Rosensorten, die man kaufen oder bestellen kann, so dass eigentlich kein triftiger Grund besteht, Rosen zu züchten und zu säen, denn sie benötigen einige bis etliche Jahre, bis sie zum ersten Mal blühen.

Aber NATÜRLICH ist das Züchten viel spannender als das Kaufen, weil man nicht vorhersehen, wie das Ergebnis aussehen wird.

Vor einigen Jahren säte ich Samen von ‚Ayshire Queen‘, einer schönen, aber wuchernden Ramblerrose.

Ayshire Queen an unserer Hauswand

Ein einziger Same keimte, wuchs langsam und hat heute eine Höhe von 120 cm. Endlich hat diese neue Rose auch Blütenknospen gebildet. Sie unterscheiden sich in mehrfacher Hinsicht von denen der Mutterpflanze: sie sind viel kleiner und blühen 1 bis 2 Wochen später.

Die Knospe der noch namenlosen Rose

Das ist der heutige Stand der Dinge. Bald werde ich wissen, ob die Blüte einfach oder gefüllt ist und wie intensiv ihre Färbung ist. Eins werde ich nie erfahren: von welcher Rose die bestäubenden Pollen stammten.

…kurz vor dem Erblühen…

Wenn sie blüht, werde ich wieder berichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s