Am See

Am See, auf einem Stein, mit dir,

so heiß und lang ersehnt von mir.

Berühre kurz nur deinen Arm,

mich fröstelt, und doch wird mir warm.

So nah dem lang vermissten Glück,

und schrecke voller Furcht zurück.

5 Gedanken zu “Am See

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s