2020

Altes Jahr, du bist verblichen,

hast leise dich davon geschlichen.

Nun bist du fort, dich gibt’s nicht mehr,

Ich weine dir nicht hinterher.

*

Hast uns ein Erbe hinterlassen,

winzig klein und kaum zu fassen.

Eins, das man nicht verweigern kann,

das jeden trifft, ob Frau, ob Mann.

*

Auch der, der es verleugnet, ringt

nach Luft, wenn es ihn nieder zwingt

und ihm im Todeskampf zuletzt

den Fuß auf seine Gurgel setzt.

*

Doch zum Glück ist uns gegeben,

aus der Not empor zu streben, 

uns zum Licht zu wenden, wenn

es erwacht, uns wärmet, denn…

*

…ein neues Jahr hat uns gefunden.

Ein neuer Pfad, schmal und gewunden,

erwächst, wohin wir uns auch wenden.

Möge er im Guten enden.

5 Gedanken zu “2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s