Heute Abend wieder Lichterspaziergang…

7 Gedanken zu “Heute Abend wieder Lichterspaziergang…

  1. Wo sind die Lichter?
    Martin, die Angst vor Infektion ist mehr als verständlich, da hat zu allen Zeiten die Vernunft keine Chance gehabt; aber auch Impf-Gegner und -verweigerer sind Menschen, die ihre Gründe haben – und keine Zombies, die es evtl. (in Zukunft) mit allen Mitteln zu vernichten gilt…
    Viele Grüße von einem Nicht-Geimpften, der nicht mit allen, die sich einer Impfung verweigern, in einen Topf geworfen werden will…dafür gibt es zu viele Gründe…

    Gefällt 1 Person

    • Es geht mir nicht um Impfgegner oder -verweigerer, das soll jeder für sich entscheiden. Es geht mir um die ach so schlauen ‚Spaziergänger‘, die meinen, sich als Freiheitskämpfer aufspielen zu müssen und sich von AfD und anderen vor die Karren spannen lassen.

      Gefällt mir

  2. Lieber Martin,
    „sich von AfD und anderen vor die Karren spannen lassen“ ist kein Argument; aber es geht um Argumente.
    Die gesamten Anti-Corona-Maßnahmen wurden bisher kaum offen gesellschaftlich diskutiert.
    Die Mehrheit der Wissenschaftler: und Mediziner:innen tritt wie Oberpriester auf, deren Szenarien ebenso wie die von ihnen daraus abgeleiteten Maßnahmen „gottgegeben“ sind. Die „Volksvertreter:innen“ setzen dann nur um; denn sie sind ja nicht „vom Fach“.
    Es ist genau so, als wenn ich mit Beschwerden zu einer Ärzt:in gehe, die sagt: „Sie haben diese oder jene Krankheit, die müssen wir so und so behandeln.“ Fertig aus. Keine weiteren Fragen, keine Diskussion und erst recht keine Widerrede.
    Das ist keine Art, mit der ich umgehen kann und auch nicht möchte.
    Ich möchte darüber informiert werden, für wie wahrscheinlich Ärzte die Diagnose und für wie wahrscheinlich sie den Erfolg der Behandlung halten und mit welchen Nebenwirkungen sie mit welcher Wahrscheinlichkeit rechnen.
    Mit einem Wort: Ich möchte aufgeklärt werden, damit ich selbst entscheiden kann.
    Denn Ärzte sind weder Wahrsager noch Wunderheiler, auch wenn sie das gerne sein wollen oder für viele Menschen auch sein sollen.
    Mir geht es um Wahlmöglichkeiten und Entscheidungsfreiheit, die mir Fachleute ermöglichen sollen.
    Selbstverständlich sind ansteckende Krankheiten ein anderes Kaliber, da sie nicht nur jeden selbst betreffen. Trotzdem verlange ich auch in diesem Fall dieselbe offene Diskussion über alle Diagnosen und Behandlungsoptionen – und die Suche nach Ausweichmöglichkeiten für alle, die sich vorgeschlagenen Behandlungen nicht aussetzen wollen – aus welchen Gründen auch immer.
    Gemeinschaft und Gemeinsamkeit ist etwas, das auf Gegenseitigkeit beruht, auf gegenseitiger Rücksichtnahme und nicht auf bedingungsloser Gefolgschaft; auch eine Minderheit sollte sich wenigstens gehört fühlen – selbst wenn sie rechts und rassistisch ist.
    Eine 75%ige Mehrheit ist mehr als ausreichend – auch für eine Herdenimmunität. Wir sollten unser Ideal einer weltweiten, selbst-bewussten Bürger:innengesellschaft hoch halten.
    Das musste ich doch jetzt mal in aller Ausführlichkeit zu Protokoll geben.
    Viele Grüße
    J:)

    Gefällt mir

    • Alles schön, alles gut, alles richtig. Hat aber keinen Bezug zu meinem Bild, das sich gegen die richtet, die allabendlich versuchen, demokratisch legitimierte Prozesse zu unterlaufen und sich und vor allem andere gefährden. Kein Verständis!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s