Im Sturm

Was gäb ich,
könnte ich dem Sturm
gebieten, sich zur Ruh zu legen,
nicht über uns hinweg zu fegen,

Ich gäbe alles,
könnte ich
das zarte Licht vor seinem Wüten
und seiner rohen Kraft
behüten.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s