Herbstmild

weiches Licht, besonders heute,

milchigblau der Himmel

Winde ruhen, Vögel schweigen,

Äpfel fallen, sonnenschwer

honigzäh und schwer der Duft

von tausend Efeublüten

bannt mich, lässt mich stille stehn

und Pfauenaugen taumeln

18 Gedanken zu “Herbstmild

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s